headerphoto

Stärken vor Ort

 

 

Qualifizierung und Berufsorientierung von Jugendlichen durch Rekonstruktion und Nutzung von Segelbooten (Laufzeit 1.4.2010 - 31.12.2010)

Anschließend an das vorhergehende Projekt wurden vier weitere Jugendliche gewonnen, die neben den bisherigen Aktiven in den Trainings- und Wettkampfbetrieb eingeführt wurden. Der Segelsport ist ideal für Jungen und Mädchen. Er fördert eine Reihe positiver Eigenschaften: Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit, Selbständigkeit, Konzentration, Koordinationsvermögen und allgemeine Fitness. Zunächst wurden theoretische Kenntnisse wie Regel- und Wetterkunde, Aufbau des Segelbootes oder Aerodynamik vermittelt. Im praktischen Training unter der Anleitung erfahrener Trainer lernten die Teilnehmer die Grundlagen des Segelns wie Kurse zum Wind, Wenden, Sicherheitsregeln und das An- und Ablegen. Insgesamt wurden in der Projektlaufzeit 16 Trainingseinheiten absolviert. Im fairen sportlichen Wettkampf während der Regatten wurden die erworbenen Segelfertigkeiten, Durchhaltewille und Teamfähigkeit gestärkt. Insgesamt wurde an vier Regatten teilgenommen. Nach Saisonabschluss geht es wieder an die Rekonstruktion der vorhandenen Segelboote, um diese auf die kommende Saison vorzubereiten.

Die Jugendlichen erhielten während des Projektes vertiefte und erweiterte Einblicke in eine Reihe von Berufsfeldern: neben den handwerklichen Berufen wie Tischler, Bootsbauer oder Lackierer sind dies auch Touristikassistent, Sport- und Fitnesskaufmann oder Sportlehrer.

Ziel ist es weiterhin, die Jugendlichen in das soziale Gefüge der Region zu integrieren, durch Ausbildung und Wettkampfteilnahme Motivation aufzubauen und die Kommunikation untereinander und zwischen den Generationen zu verbessern. Das ehrenamtliche Engagement in der Region wird gestärkt.

Die Maßnahme wird aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union kofinanziert.

Qualifizierung und Berufsorientierung von Jugendlichen durch Rekonstruktion von Segelbooten (Laufzeit: 1.9.2009 - 31.12.2009)

Die sechs Teilnehmer aus unserem Verein konnten bei der Rekonstruktion unserer gebrauchten Segelboote handwerkliche Fähigkeiten wie zum Beispiel Bootsbauer-, Tischler- und Malerarbeiten kennenlernen. Durch theoretische und praktische Anleitung erlangten die Jugendlichen vertiefte Einblicke in die o.g. Berufsfelder und damit eine Vorbereitung auf eine spätere berufliche Ausbildung. Im Team wurde die Kommunikation zwischen den Jugendlichen untereinander und mit der älteren Generation gestärkt.

Die  Arbeit an den Segelbooten förderte bei den Jugendlichen positive Eigenschaften wie Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit, Selbständigkeit und Konzentration. Die Jugendlichen haben in Zusammenarbeit mit qualifizierten Anleitern die stark reparaturbedürftigen Segelboote, die uns zumeist von befreundeten Vereinen überlassen wurden -  zum größten Teil renoviert. Drei regionale Unternehmen unterstützen das Projekt durch Bereitstellung von Räumlichkeiten bzw. Technik und durch ihre fachliche Kompetenz. Das Ziel, die Jugendlichen für einheimische Unternehmen und deren Ausbildungsmöglichkeiten zu sensibilisieren, Motivation aufzubauen und die Kommunikation untereinander zu verbessern, wurde erreicht. Desweiteren konnte der  WSVS über das Projekt Interesse an Trainings- und Wettkampfaktivitäten bei den Jugendlichen wecken.